Naturheilpraxis Dirkje Müller

Entgiftung- / Ausleitungsverfahren

Entgiftungs- und Ausleitungsverfahren unterstützen die körpereigenen Reinigungsvorgänge über Leber, Niere, Darm, Haut und das Lymphsystem.

Sie entlasten nach Vorstellungen der Naturheilkunde den Stoffwechsel, reinigen das Blut, die Lymphe und das umgebende Gewebe, stärken so wohl auch das Immunsystem und wirken sich positiv auf Schmerzzustände und psychische Belastungen aus. Viele körpereigene Prozesse der Selbstregulation kommen erst nach einer ausleitenden Therapie wieder in Gang.

In meiner Praxis wende ich folgende Verfahren an:

  • Aderlass

Beim Aderlass werden dem Patienten ca. 100–300 ml Blut entzogen. Das dabei entzogene Blut wird mittels der körpereigenen Regenerationskraft wieder ersetzt.
Ziel ist es durch die Verringerung des Blutvolumens die Fließgeschwindigkeit in den entsprechenden Organregionen anzuregen. Durch die Bewegung im Gewebe gelangen Giftstoffe direkt in das Gefäßsystem und werden über die entsprechenden Ausscheidungsorgane ausgeschieden. Der Körper gleicht den Verlust des Blutes durch die Bildung neuer Blutzellen aus. Dadurch wird der Sauerstofftransport nicht selten verbessert, und das Immunsystem gestärkt.

Indikationen:
- 1 x im Jahr als Prophylaxe bei gesunden Menschen
- Durchblutungsstörungen
- Fettstoffwechselstörungen
- Kopfschmerzen, Migräne
- Übersäuerung
- Krampfadern
- ...

Infusionen unterstützen den Organismus bei der Ausleitung. Mit Hilfe der verabreichten naturheilkundlichen Mittel werden die einzelnen Organsysteme in Ihrer Funktion angeregt und unterstützt. Enthaltene Vitamine, Mineralien oder auch Aminosäuren verbessern durch biochemische Reaktionen im Körper die Entgiftungskapazität und helfen dem Organismus, seine Stoffwechselschlacken und Giftstoffbelastungen besser auszuscheiden.

  • Leberwickel

 

 

Entgiftung und Ausleitung gehören ebenfalls zum Standardrepertoire der Naturheilkunde, ohne Anspruch auf Anerkennung durch die Schulmedizin, weil die Vorstellungen von "Giften", in der Schulmedizin Stoffwechselzwischenprodukte, deren Bedeutung für das Krankheitsgeschehen in den beiden Lagern grundsätzlich verschieden sind.

 

 


 

DE Praxis Startseite Therapieformen Diagnostik Kontakt Aktuelles Impressum Datenschutz EN